Österreichische Gesellschaft für Homöopathische Medizin

Jan Scholten (*1951)

geboren 1951 in den Niederlanden, kam er nach seiner Ausbildung in Chemie, Philosophie und Medizin zum Studium alternativer Heilmethoden. Jan Scholtens neue Darstellung der Mineralien und die Idee der homöopathischen Interpretation des Periodensystems der Elemente erregte weltweit große Aufmerksamkeit. Sein Grundlagenwerk „Homöopathie und die Elemente“ zeigt die mineralischen Mittel der Homöopathie in einer neuen natürlichen Ordnung.
Die insgesamt 7 „Serien“ sind nach ihren bekanntesten Vertretern benannt. So gibt es unter anderem eine Eisenserie, eine Silberserie und eine Goldserie, die jeweils ein übergeordnetes Lebensthema darstellen.