Österreichische Gesellschaft für Homöopathische Medizin

Denkwerkstatt

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freunde,

nach einem für alle hoffentlich entspannten und erholsamen Sommer möchte ich euch wieder sehr herzlich zur nächsten DENKWERKSTATT am Freitag 6.10.2017 um 18.00 ct in der ÖGHM einladen (DENKWERKSTATT 17_3 einladung).

Unser diesmaliges Thema ist „Miasma – von innen und außen betrachtet”.

Da es sich schon in der Beleuchtung des nicht so leicht definierbaren Begriffs der Lebenskraft als hilfreich erwiesen hat, Experten aus anderen komplementärmedizinischen Fachgebieten nach ihrem Verständnis zu fragen, wollen wir auch diesmal den Begriff „Miasma“ in einen größeren Rahmen stellen, da miasmatische Ansätze auch in anderen traditionellen Heilweisen eine wichtige Rolle spielen. Vielleicht kann uns das helfen, zu einer zeitgemäßen Definition und Bedeutung von „Miasma“ in der Homöopathie beizutragen.

Prof. Karl W. Kratky ist vielen von uns als Referent und Teilnehmer an der Denkwerkstatt schon gut bekannt. Er hielt im SS 2017 die Vorlesung “Gemeinsamkeiten komplementärmedizinischer Methoden aus naturwissenschaftlicher und interkultureller Sicht” an der Uni Wien. Besonders seine interdisziplinäre Tätigkeit (Selbstorganisation, Chaos, Komplexität, Systemdenken…) kann unser eigenes Nachdenken über unsere Methode bereichern und erweitern. Ich freue mich sehr, dass er diesmal wieder ein Referat für uns hält, zuletzt hat er uns in der DW 1/16 über verschiedene komplementärmedizinischen Methoden zugrundeliegende Menschenbilder erzählt.

Franz Swoboda brauche ich kaum jemandem vorzustellen, er wird uns in pointierter Weise in ein hoffentlich sehr vielseitiges Gespräch über unsere eigenen miasmatischen Zugänge einführen.

Ich freu mich sehr auf einen anregenden Abend, und wie immer wollen wir in gegenseitiger Offenheit und Achtsamkeit einander begegnen.

Bitte um eure recht zahlreiche Anmeldung für die DENKWERKSTATT, damit ich weiß wer und wie viele kommen:  susanne.diez@chello.at

Ihr könnt gerne diese Einladung an interessierte KollegInnen (auch angrenzender Fachgebiete) weitergeben, diese mögen sich aber bitte unbedingt auch persönlich bei mir anmelden!

Ich freue mich auf euch alle!

herzlich eure

susanne diez

 

Die nächsten Termine:

DENKWERKSTATT 4/17 : Fr. 15.12. 18h,  S. Diez: „Subjektivität“ in der Homöopathie – ein Reizwort?

DENKWERKSTATT 1/18 Fr. 16.2.18, 18h  Dr. Walter Köster „Die Logik der Ganzheit“