Österreichische Gesellschaft für Homöopathische Medizin

Band 27 im Überblick

 

  • Epidemie und Homöopathie
    Dokumentierte Erfahrungen, Heilmittel und Prophylaxe
    Dr. Anton Rohrer macht klar, wie sich die Qualität unserer Arbeit steigern lässt: Indem wir uns an den Erfahrungen der KollegInnen vor uns orientieren. Für diese Arbeit verlieh ihm der deutsche Zentralverein den „Samuel“ für den besten Vortrag.
  • Macht’s verständig und redlich nach
    Der Klassiker Hahnemann als unorthodoxer Homöopath
    Wer außer Dr. Rainer G. Appell würde den Meister unorthodox nennen? Mit Spürsinn, Scharfsinn und Hintersinn entdeckt und beschreibt er Ecken und Kanten.
  • Stillen und Homöopathie
    Aller guten Dinge sind zwei
    Dr. Bettina Baltacis zieht ihre Kreise weiter. Nach der Intensivtherapie Neugeborener zeigt sie uns dieses Mal, wie Mutter und/oder Kind bei Stillproblemen zu helfen ist.
  • Natrium muriaticum in children
    From acute states to prenatal roots
    Wie oft übersehen wir die scheinbar gut bekannten Polychreste. Die Kinderärztin Dr. Liliana Szabó zeigt die Facetten dieser Arznei in vielen Krankengeschichten.
  • Adoleszenz
    Muss sie immer ein Problem sein?
    Nicht wenn es Patienten von Dr. Gloria Kozel sind. Homöopathie ist laut Prof. Dr. Mathias Dorcsi einfach. Die Autorin zeigt das bei jedem Patienten. Glauben Sie nicht? Lesen Sie selbst.
  • Alessandro
    Zwangshandlungen eines Jugendlichen
    Dr. Hans-Jörg Heé beeindruckt mit Ruhe, Wohlwollen und großem Respekt gegenüber Patienten und Arzneien. Sie werden nach dieser Lektüre sein Buch zum Thema haben wollen.
  • Piper nigrum
    Der schwarze Pfeffer und andere Piperaceae
    Hier lernen Sie leicht, schnell und genussvoll. Dr. Ulrike Schuller-Schreib weiß uns die Familie so belebend darzustellen, dass es einfach nachzumachen sein sollte.
  • Schleimige Langsamkeit
    Erste Schritte von und mit Helix pomatia
    Eine Arznei durch eine Verordnung zu erschließen, ist nicht der klassische Weg. Aber sie werden nicht umhin können, Dr. Walter Streichsbier Recht zu geben. Langsam, aber sicher …
  • Toxopneustes pileolus
    Der Blumen- oder Lederseeigel, toxop.
    Es braucht eine Weile, bis man den Namen aussprechen kann, aber am Ende der AMSE samt Krankengeschichte von Dr. Jörg Hildebrandt ist einem das Tier richtig ans Herz gewachsen.
  • Vipera berus
    Die Kreuzotter in Prüfung und Praxis
    AMSE und Beispiele von Dr. Reinhard Flick, Claudia Klun, Dr. Christa Pretzler, Dr. Franz Swoboda und Mag. Robert Müntz schärfen unsere Sinne für das dritte Tier der DocHom 27.
  • Adlerfarn, Pteridium aquilinum
    Eine Arzneimittelprüfung mit Hindernissen
    Karzinogen und neurotoxisch – das sollte eine wertvolle Arznei ergeben. Warum der Weg zum Erfolg mühsamer als gedacht war, ergründen Drs. Doris Drach und Franz Swoboda.
  • Colocynthis
    Zwei Krankengeschichten in pränataler Perspektive
    „Auf der Durchreise durch die ausweichende Unterwelt der Innenwelt“ zeigt Dr. Thomas Peinbauer, wie das mit der Koloquinte in der Praxis aussieht. Ganz starke Innenwelt.
  • Violales – die Veilchenartigen
    Schaukelstuhl, Kachelofen, Vollbart und Pfeife
    Dr. Willibald Neuhold bleibt nicht bei Symptomen stehen. Die Patienten lassen sich von ihm leiten, erzählen ihm Dinge, die sie sicher nicht vorhatten zu erzählen. Wir staunen und lernen.
  • Veilchen und Kürbisse
    Eine homöopathische Patchwork-Familie
    Patchworker aus A, B, D, NL und k.k. setzen fort und bringen zu Ende, was in den zwei vorangegangenen Artikeln begonnen wurde: die ausführliche Beschreibung der Welt der Veilchen und Kürbisse, das Opus magnum dieses Bandes. Wird Hahnemann Recht behalten, wenn er Ähnlichkeiten in Pflanzenfamilien bezweifelt?

 

Bestellmöglichkeit