Österreichische Gesellschaft für Homöopathische Medizin

Band 28 im Überblick

 

  • Von Anthracinum bis Zingiber
    Akute Krankheiten, klassisch homöopathisch behandelt
    Ganz einfach nachschlagen, in Repertorium und Materia medica – sagt Michael Hajek. Hohe Schule der Homöopathie – sagen wir und nehmen den Auftrag dankbar an, es nachzuahmen.
  • „Moderne Krankheiten“
    Vier Krankengeschichten zu Histaminintoleranz
    Welche Möglichkeiten haben wir bei Krankheiten, deren Namen es bis vor kurzem nicht gab? Gloria Kozel stellt die Frage richtig und zeigt, wie man meist die Antworten findet.
  • Frühe Erfahrungen
    Zeichen der Schwangerschaft – Zeichen des Kindes
    Dass wir die Arznei für ein Kind in Schwangerschaft und Geburt suchen dürfen, ist bekannt. Aber in welchem Fall? Wie genau? Liliana Szabó geht so einfühlsam wie systematisch vor.
  • Kinderzeichnungen
    Wozu erzählen, wenn jeder es sehen kann
    Das ist wohl übertrieben, liebe Marietta Pernsteiner. Nicht jeder sieht auf Anhieb, was du in den Zeichnungen siehst. Danke, dass du uns zum Verstehen dessen führst, was wir sehen.
  • Opium bei Kindern
    Frühe Zeichen und späte Folgen
    Diese Arznei früh zu erkennen heißt, schlimme Folgen zu verhindern. Herbert Pfeiffer schärft unsere Sinne für Opium und spürt der Arznei bis in die Frühschwangerschaft nach.
  • Magnesium bei Kindern
    Charakteristisches von Mag-c, Mag-m, Mag-p und Mag-s
    Micheline Deltombe, Kinderärztin, Grande Dame der Pariser Homöopathie, Freundin und Übersetzerin von Hedwig Imhäuser, verbindet Altes und Neues bei Magnesium. Merci.
  • Magnesium bromatum – Prüfung
    Erste Arzneimittelselbsterfahrung mit Mag-br
    Wird eine AMSE bestätigen, was wir von der Arznei zu wissen glauben? Reinhard Flick und Ingrid Nowotny sind ein erfahrenes Prüfteam, das die Frage unvoreingenommen beantwortet.
  • Magnesium iodatum – Prüfung
    Erste Arzneimittelselbsterfahrung mit Mag-i
    Es blieb nicht bei einer Magnesium-Arznei, sie wollten es genau wissen und prüften eine zweite. Danke, Reinhard Flick und Ingrid Nowotny, für Mag-i und Mag-br im Kanon der Materia Medica.
  • Magnesium iodatum
    Patienten, Themen, Empfindungen
    Walter Streichsbier wagt sich auf das Minenfeld der Verordnung ungeprüfter Arzneien, tänzelt zum Simile und muss dank AMSE in diesem Band die Kritiker nicht fürchten.
  • Magnesium, wohin und zurück
    Eine  Arznei im Wandel der Ähnlichkeiten
    Die Beschreibungen von Magnesium der letzten 200 Jahre spiegeln die Entwicklung der Homöopathie. Welche haben Bestand? Das zeigen die Patienten, findet Franz Swoboda.
  • Sicherheit in der Homöopathie
    Hahnemann und Bönninghausen
    Wollen wir dem Auftrag zu heilen gerecht werden, müssen wir unserer Arzneiwahl a priori sicher sein, betont Anton Rohrer. Seine Beispiele zeigen, worauf er sich verlässt.
  • Im Strudel der Nebenwirkungen
    Polaritätsanalyse und Bönninghausen
    Heiner Frei belebt Bönninghausens Taschenbuch. Mit der Beachtung der Polaritäten sind die Arzneien einfach zu unterscheiden. Erstaunliche, ja seltene Verordnungen werden möglich.
  • „Was man weiß, sieht man erst“
    Ammonium carbonicum in C. M. Bogers Synoptic Key
    Wenn Jens Ahlbrecht eine Arznei studiert, können wir sicher sein, dass er keine wesentliche Quelle ausgelassen hat. Höchste Zeit, dass wir Boger wieder entdecken. Und diese Arznei!
  • Eine reiz-volle Geschichte
    Von der spanischen Fliege, vom Wurln und Sekkieren
    Die Worte der Patientin verstehen wir nicht immer, dafür bekommen wir ein Gespür für die Welt, in der sie lebt. Barbara Reuter zeigt uns eine bekannte Arznei von einer neuen Seite.
  • Doodle drawing – Kritzeln
    Ein einfacher Weg zur Vitalempfindung
    Einfach? Ja, wenn man’s kann. Ulrike Schuller-Schreib sieht kein Problem im Lernen neuer Techniken. Wenn Sie diese Geschichten lesen, werden Sie der Autorin Recht geben.
  • Argentum nitricum
    Ganz massiv die Panik. Ein Neon-Herz weist den Weg
    Kennen wir doch, die Arznei, wozu das lesen? Hand auf’s Herz: wieviele gute Verordnungen mit Arg-n haben wir? Karin Fuchs schärft unseren Blick und unser Ohr.
  • Die Tiefe zieht mich an
    Eine Lebensgeschichte in Argentum nitricum
    Doris Drach gibt ein Beispiel, wie eine Arznei jemanden von Angst befreit, die ihn dreißig Jahre begleitet, oder besser: behindert hat. Eine Lebensgeschichte mit Happy End.
  • Homöopathie in der Geriatrie
    Geschichten von alten Menschen und ihren Arzneien
    Wie sehr Wolf Formanek seine Patienten mag, muss er nicht sagen. Man liest es ohnehin. Was er mit Arzneien bei ihnen erreicht, nimmt einem die Angst vor dem Altern.
  • Homöopathie im Pflegeheim
    Arzneien für alte Menschen: akut – chronisch – palliativ
    Wir wollen, dass es ärztlicher Standard wird, was Andrea Becker an ihren Patienten vollbringt. Evidence based medicine und evidence based homoeopathy gehören zusammen.
  • Chronische Psychosen
    Vier Beispiele mit begleitender homöopathischer Behandlung
    Brigitte Höbinger bedrückt und beglückt. Die Lebensgeschichten ihrer Patienten bedrücken uns, scheinen ausweglos. Dann kommt eine homöopathische Arznei und …

 

Bestellmöglichkeit