Österreichische Gesellschaft für Homöopathische Medizin

Dr. Peithner Sonderpreis für Forschung in der Homöopathie 2014: Jungärztin aus Oberösterreich für Diplomarbeit ausgezeichnet

Mai 7, 2015 von

Wien, 20.4. 2015. Am Samstag, dem 18. April, wurde im Rahmen einer Feier der Österreichischen Gesellschaft für Homöopathische Medizin (ÖGHM) der Dr. Peithner Sonderpreis für Forschung in der Homöopathie 2014 verliehen. Die Preisträgerin, Dr. Magdalena Rumpl, beleuchtete in ihrer Diplomarbeit an der Medizinischen Universität Wien alle Homöopathie-Studien der Jahre 2008 bis 2012.

Am Samstag, dem 18. April überreichten Mag. Martin Peithner, Geschäftsführer der Dr. Peithner KG und Vorsitzender des Ausschusses OTC, Homöopathie und Phytopharmaka bei der Pharmig, und Dr. Anton Rohrer, Allgemeinmediziner und Homöopath, den mit
3.000,– Euro dotierten Dr. Peithner Sonderpreis für Forschung in der Homöopathie der frisch gebackenen Ärztin Dr. Magdalena Rumpl. In ihrer Diplomarbeit an der Medizinischen Universität Wien analysierte sie alle verfügbaren Studien zur Wirkung der Homöopathie, die in den Jahren 2008 bis 2012 erschienen sind. Der systematische Review ist Teil einer groß angelegten Metaanalyse unter der Leitung von Universitätsprofessor Dr. Michael Frass und Universitätsprofessor Dr. Michael Kundi.

Peithner: „Eine hervorragende Arbeit, die – im Gegensatz zur kürzlich zum wiederholten Male publizierten Australischen Studie – alle Kriterien wissenschaftlichen Arbeitens erfüllt. So wurde u.a. eine vollständige Bestandsaufnahme, Analyse und Bewertung aller randomisiert kontrollierten Studien durchgeführt, die im fraglichen Zeitraum erstellt wurden, wie dies bei einem systematischen Review eigentlich üblich ist.“ (mehr …)


Dr. Peithner Preis für Forschung in der Homöopathie 2013: Arzt aus Niederösterreich zum zweiten Mal ausgezeichnet

April 9, 2014 von

Am Samstag, dem 5. April, wurde im Rahmen einer Feier der Österreichischen Gesellschaft für Homöopathische Medizin (ÖGHM) der Dr. Peithner Preis für Forschung in der Homöopathie 2013 verliehen. Der Preisträger Dr. Jörg Hildebrandt wurde für seine Arbeit zur Vergleichbarkeit von Arzneimittelselbsterfahrungen ausgezeichnet.

Mag. Martin Peithner, Geschäftsführer der Dr. Peithner KG, und Dr. Michael Hajek, Vorstandsmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Homöopathische Medizin (ÖGHM) überreichten den mit EUR 3.000,– dotierten Dr. Peithner Preis für Forschung in der Homöopathie an den St. Pöltner Arzt Dr. Jörg Hildebrandt. Seine Arbeit über die Vergleichbarkeit von Arzneimittelselbsterfahrungen (AMSE) überzeugte die Jury. Peithner: „Dr. Hildebrandt hat mit seiner Studie einen wichtigen Beitrag für die Grundlagenforschung in der Homöopathie geleistet. Wir freuen uns, ihm diese Auszeichnung nun bereits zum zweiten Mal überreichen zu können.“ (mehr …)


Dr. Peithner Preis für Forschung in der Homöopathie 2012

April 29, 2013 von

Homöopathie wirksam bei Allergien

Wien, 15.4. 2013. Der Dr. Peithner Preis für Forschung in der Homöopathie wurde am Samstag, dem 13. April, im Rahmen einer Feier der Österreichischen Gesellschaft für Homöopathische Medizin (ÖGHM) verliehen. Die preisgekrönte Studie zeigt deutlich die Vorteile einer homöopathischen Behandlung bei Allergiesymptomen. Eine Vielzahl weiterer Untersuchungen beweist ebenfalls die gute Wirksamkeit der Homöopathie.

Dr. Christa Gründling, Allgemeinmedizinerin in Enns, Oberösterreich, zeigte in ihrer prospektiven multizentrischen Studie „Real-life effect of homeopathy in the treatment of allergies“1, die im Jänner 2012 auch in der renommierten Fachzeitschrift Wiener Klinische Wochenschrift veröffentlicht wurde, dass es unter homöopathischer Therapie zu einer deutlichen Verbesserung der Allergiesymptome kommt. Zu den stärksten Symptomen zählten bei der Eingangsuntersuchung der PatientInnen Augenprobleme, Nasenbeschwerden, Atemnot, durch allergische Symptome bedingte Schlafprobleme sowie eine verminderte Leistungsfähigkeit. Bei den meisten jener PatientInnen, die sich zum Zeitpunkt des Studienbeginns konventionellen Therapien unterzogen, konnten diese im Laufe des Beobachtungszeitraums reduziert und zum Teil völlig weggelassen werden, ohne dass ein neuerlicher Anstieg der Allergiesympotme zu beobachten war. Mag. Johanna Gugler, Marketingleiterin der Dr. Peithner KG, dazu: „Einmal mehr zeigt eine Studie die gute Wirksamkeit der Homöopathie bei Allergien.“ Zahlreiche PatientInnen hatten einen jahrelangen Leidensweg hinter sich. „In der aktuellen Studie litt die Hälfte der TeilnehmerInnen bereits mehr als 10 Jahre unter allergischen Symptomen. Vor diesem Hintergrund verwundert es, dass nicht mehr MedizinerInnen eine zusätzliche homöopathische Therapie in Betracht ziehen“, so Gugler weiter. (mehr …)


Der Dr. Peithner Preis für Forschung in der Homöopathie

November 13, 2012 von

Die Dr. Peithner KG ist der führende Anbieter für homöopathische Arzneimittel in Österreich. Um die Forschung auf dem Gebiet der Homöopathie zu fördern, vergibt die Dr. Peithner KG seit dem Jahr 2003 jährlich den mit 3000,– Euro dotierten Dr. Peithner Preis für Forschung in der Homöopathie.

Die eingereichten Arbeiten werden von einer Fachjury bewertet. Diese setzt sich aus dem Vorstand der Österreichischen Gesellschaft für Homöopathische Medizin (ÖGHM) und der Geschäftsleitung der Dr. Peithner KG zusammen.

Die Preisverleihung findet im Rahmen einer Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Homöopathische Medizin (ÖGHM) statt. Der/die Preisträger und seine/ihre Forschungsarbeit werden u.a. in der Fachzeitschrift „Homöopathie in Österreich“ vorgestellt.

Ausschreibungsrichtlinien

EinreichformularPPreis

 

Die Preisträgerinnen und Preisträger

2013
Dr. Jörg Hildebrandt
Facharzt für Augenheilkunde und Allgemeinmedizin
Titel: Vergleichbarkeit von Arzneimittelselbsterfahrungen

2012
Dr. Christa Gründling
Ärztin für Allgemeinmedizin
Real-life effect of homeopathy in the treatment of allergies

2011
Dr. Anna Zorzi
Ärztin für Allgemeinmedizin
Titel: Das Energiekonzept in der Homöopathie (Diplomarbeit, Medizinische Universität Wien)

2010
Dr. Rosemarie Brunnthaler-Tscherteu
Ärztin für Allgemeinmedizin und Psychotherapeutin, Linz
Titel: Calcium muriaticum bei HNO

2009
wurde auf Grund mangelnder Qualität der eingereichten Arbeiten kein Preis vergeben

2008
Dr. Jörg Hildebrandt
Arzt für Allgemeinmedizin und Facharzt für Augenheilkunde, St. Pölten
Titel: Toxopneustes pileolus (Rosenseeigel)

2007
Dr. Michaela Zorzi
Ärztin für Allgemeinmedizin, Wien
Titel: Homöopathie in der Geburtshilfe

2006
wurde auf Grund mangelnder Qualität der eingereichten Arbeiten kein Preis vergeben

2005
Dr. Bettina Baltacis
Fachärztin für Kinder- und Jugendheilkunde, Wien
Titel: Homöopathie in der Neonatalogie

Sonderpreis
Dr. Reinhard Flick
Arzt für Allgemeinmedizin mit Diplom für Homöopathie, Wien
Titel: Arzneimittelprüfungen von Hahnemann bis heute

2004
Dr. Jutta Gnaiger-Rathmanner
Ärztin für Allgemeinmedizin, Vorarlberg
Titel: Petroleum – Eine Arznei der Kohlenstoffgruppe

 


Wissenschaftsbeiträge

Mai 23, 2012 von

 

  • Wirksamkeit der Homöopathie nachgewiesen! Die Meta-Analyse des Lancet 2005 dokumentiert nach Korrektur der statistischen Fehler die Wirksamkeit der Homöopathie
    Dr. Ing. Friedrich Dellmour, Tribuswinkel
  • Die Ähnlichkeitsprinzipien – Teil 2: Der Chinarindenversuch
    Dr. Ing. Friedrich Dellmour, Tribuswinkel (Quelle: HIOe 2/2007)
  • Die Ähnlichkeitsprinzipien – Teil 1: Einleitung
    Dr. Ing. Friedrich Dellmour, Tribuswinkel (Quelle: HIOe 4/2006)
  • Grundlagenforschung in der Homöopathie: Versuch einer Übersicht
    Univ.Doz. Dr. Max Haidvogl (Quelle: HIOe 1/2006)
  • Der Einfluss elektromagnetischer Felder auf homöopathisch hergestelltes Thyroxin
    Dr. Peter Christian Endler et al., Interuniversitäres Kolleg Graz/Schloss Seggau (Quelle HIOe 3/2007)

 

Alle veröffentlichten Beiträge stehen im Urheberrecht der genannten Autoren und dürfen auch auszugsweise nur unter Quellenangabe zitiert werden. Die Beiträge spiegeln Erkenntnisse und Forschungsergebnisse der einzelnen Autoren wider und sind nicht notwendigerweise Teil der Lehrmeinung der ÖGHM.