Coronavirus

Anlässlich des Berichts, dass in manchen Apotheken eine Coronavirusnosode zur Prophylaxe empfohlen wurde, möchten wir betonen, dass eine Prophylaxe gegen Infektionskrankheiten mit homöopathischen Arzneien nicht seriös ist, so wie es auch keine homöopathischen Impfungen gibt.

Eine homöopathische Therapie ist erst nach Ausbruch der Erkrankung möglich und, so zeigen die Erfahrungen aus vergangenen Grippeepidemien, auch effektiv.

Sollten Sie glauben, an einer Infektion mit Coronavirus erkrankt zu sein, rufen Sie zunächst die Telefonnummer 1450 an und setzen Sie sich danach mit Ihrer homöopathischen Ärztin/Ihrem homöopathischen Arzt in Verbindung, die/der Ihnen die für Sie passende Arznei zur Symptomlinderung empfehlen kann.