Wege des Heilens am 8. und 9. September

TEM- und TCM-Tage in den Blumengärten Hirschstetten


In Kürze stehen die Blumengärten Hirschstetten wieder ein Wochenende lang im Zeichen der Traditionellen Heilsysteme von Ost nach West mit kostenlosen Vorträgen und Vorführungen im Rahmen des Programms “Wege des Heilens”.

In den Blumengärten Hirschstetten wird seit dem Jahr 2009 die Vielfalt heimischer und auch chinesischer Heilpflanzen präsentiert – bei freiem Eintritt! In diesem passenden Ambiente wird den BesucherInnen vom Samstag, 8. September, bis Sonntag, 9. September, jeweils von 13 bis 18 Uhr, die Vielfalt der therapeutischen Anwendungen der Traditionellen Heilsysteme vermittelt, wie etwa Homöopathie, Heilpflanzen und -pilze, Tuina-Massage oder Qigong im Rahmen von Vorträgen und Vorführungen von ÄrztInnen und anderen ExpertInnen.


Gesundheitsvorträge und Vorführungen im Indischen Zelt

Welche heilsamen Wirkungen PatientInnen von solchen Therapien erwarten dürfen, wird an diesem Wochenende ebenso vermittelt wie praktische Ratschläge zur Selbstanwendung. Die Vorträge und Vorführungen finden zwischen 14 und 18 Uhr im Zelt beim Indischen Garten statt.


Führungen durch die Kräuterbeete

Jeweils um 13 Uhr bietet Gärtnermeisterin Manuela Jahnel gemeinsam mit Ethnobotanikerin Miriam Wiegele, nach deren Konzept die Themengärten in Hirschstetten angelegt wurden, die Gelegenheit, jene Heilpflanzen zu sehen, die üblicherweise nur verarbeitet in Apotheken erhältlich sind.

Zwischendurch lohnt es sich auch, die weitläufige Gartenanlage mit den unterschiedlichsten Themengärten, Irrgarten, Zoo, Insektenspielplatz und Palmenhaus auf eigene Faust zu erkunden. Neu hinzugekommen in diesem Jahr sind übrigens der Pannonische Garten mit geschützten und zum Teil bereits ausgestorbenen Wildpflanzenarten und eine Picknickwiese mit gemütlichen Sitzgelegenheiten unter schattenspendenden Bäumen.

 

Weiter zum detaillierten VERANSTALTUNGSPROGAMM

Der Eintritt ist frei! Anmeldung ist nicht erforderlich.